Figurentheater “Dornhäschen” für KITAs

In den vergangenen Jahren, sind viele Familien aus Kriegsgebieten nach Rostock übergesiedelt. Um den Kindern aus diesen Flüchtlingsfamilien ab 3 Jahren einen Moment der Freude zu bereiten, haben die Theaterpädagogin Christine Damisch und die freiberufliche Schauspielerin Lydia Evert für sie das Puppen- und Schattentheaterstück „Dornhäschen“ inszeniert.

Diese Kinder haben in ihren jungen Jahren schon viel Schreckliches erlebt. Wir wünschen uns, dass wir mit unserer Theateraufführung bei den Kindern für einen unbeschwerten Augenblick sorgen können und so dazu beitragen, dass sie die Bilder der furchtbaren Ereignisse, denen sie ausgesetzt waren, durch neue, inspirierende Bilder und schöne Erlebnisse ersetzen.

Wir wollen als Menschen, die in einem sicheren Umfeld leben, die Menschen, die vor Krieg und Armut fliehen mussten, willkommen heißen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, unseren Beitrag beizusteuern. Niemand möchte mit solch einem Schicksal konfrontiert sein und wir möchten durch unsere Arbeit zeigen, dass jeder Mensch es wert ist, Solidarität, Mitgefühl, Hilfe und Beistand zu empfangen. Dazu sollen weder für die Kindergärten, noch für die Eltern Kosten anfallen. Das macht die umfangreiche Förderung der Postcode Lotterie möglich.

Dank dieser Förderung konnten alle anfallenden Kosten gedeckt, Requisiten und Kostüme besorgt und wunderschöne Spielfiguren gekauft werden. Frau Damisch und Frau Evert können für Auftritte in KITAs und integrativen Kindergruppen angefragt werden. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter den Kontaktdaten unseres Vereins.

 

logo postcode

Improtheater in der Bühne 602!

Wach, lebendig, erfrischend, atemberaubend spontan!
… ist die Show der Rostocker Improvisationstheatergruppe FreiSpiel von ARThus e.V.
Ein synchronisierter Western? Ein Erfinder, mit fremdgesteuerten Armen?
Eine Oper im Liegen? Nichts ist geprobt und nichts abgesprochen.
Jeder Auftritt ist eine Uraufführung.
Von Gefühlsachterbahnen über Phantasiesprachen bis hin zum absurden Tanztheater – nach den Vorgaben des Publikums entwickeln die FreiSpieler aus dem Stegreif spannende Geschichten, unterstützt vom innovativen Impro- Musiker Leon Zeug.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo – Fr von 10:00 – 12:00 Uhr
Fr von 14:00 – 18:00 Uhr

25.02. 14.30 – 17.30 Vorbeischauen – Tag der offenen Tür!

TAG DER OFFENEN TÜR BEI ARTHUS – ENTDECKE KUNST!
25.02.2017 14.30 – 17.30 Uhr

Seit 1996 kann sich Klein und Groß bei ARThus im Rostocker Freizeitzentrum unter erfahrener Anleitung künstlerisch ausleben – in wöchentlichen Kursen oder vielfältigen Ferien- oder Familienworkshops für alle Altersgruppen. Ob Tanz, Musik, Theater, Malerei oder Keramik – bereits Kinder ab 3 Jahren können die Vielfalt der bildenden und darstellenden Künste in der Frühförderung kennen lernen.

Mit dem Tag der offenen Tür am 25.02.2017 stellt sich ARThus mit Angeboten zum künstlerischen Ausprobieren in der Druckwerkstatt, Malerei und Keramik, einem offenen Tanztraining und buntem Rahmenprogramm mit viel Musik und Theater allen Interessierten vor.

14.30 Ausstellungseröffnung mit Musik
14.45 Start der Kreativangebote Grafik/Malerei/Keramik
15.00 Offenes Tanzstudio “Piccolas” (ab 9 Jahren)
15.30 Bühnenprogramm Kinderchor & Gitarre
16.00 Vorspiel Theater, Klavier, Band
16.30 Offenes Tanzstudio “Tanzsterne” (ab 3 Jahren)

Dornröschen im Asylbewerberwohnheim Satower Straße 129/130

6.5. um 10 Uhr, Saal im Asylbewerberwohnheim Satower Straße

“Dornröschen”, Puppentheater

Unsere Theaterpädagoginnen Christine Damisch und Lydia Evert zeigen zauberhaftes Puppentheater für die ganze Familie,

Der Eintritt ist frei, das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Familien von Geflüchteten.

“Liebe Kitty!” Das Anne Frank Projekt

Gemeinsam mit Soziale Bildung e.V. und den Freigeistern entsteht in mehreren Phasen ein Theaterstück zu Anne Frank.
Intensiv wird auch während der Ferien geprobt – ein erstes Ergebnis war am Donnerstag, 11.02., 18 Uhr bei uns im Theatersaal zu erleben.

Das Theaterstück ist Teil der künstlerischen Zusammenarbeit von ARThus im Rahmen der Wanderausstellung »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«. (7. April – 30. April)

Neben der über 200 m2 erstreckende, multimedial konzipierte Ausstellung des Anne-Frank-Zentrums Berlin werden die Bereiche Theater, Grafik, Malerei und Keramik sich künstlerisch dem Thema annähern.

Hintergrund: Das Tagebuch des jüdischen Mädchens Anne Frank (1929-1945) ist Symbol für den Völkermord an den Juden durch die Nationalsozialisten und intimes Dokument der Lebens- und Gedankenwelt einer jungen Schriftstellerin. In der Ausstellung erzählen große Bildwände von ihrem Leben und ihrer Zeit: von den ersten Jahren in Frankfurt am Main und der Flucht vor den Nationalsozialisten, über die Zeit in Amsterdam – glückliche Kindheit und schwere Zeit im Versteck – bis zu den letzten schrecklichen sieben Monaten in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen.

Die Ausstellung im Rostocker Freizeitzentrum wird in der Zeit vom 7. April – 30. April insbesondere für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren zugänglich sein.  

Angebote für Schulklassen

Im Rahmen von zweistündigen Führungen werden Schulklassen durch zwei Peer Guides betreut. Die jungen Menschen ab 16 Jahren, die als Ausstellungsbegleiterinnen und -begleiter agieren, lernen im Rahmen eines Trainingsseminars die Inhalte und Hintergründe sowie Methoden für die Begleitung kennen. Der Ansatz »Jugendliche begleiten Jugendliche« erleichtert den Zugang zu den Ausstellungsbesucherinnen und -besuchern, die erfahrungsgemäß sehr positiv darauf reagieren, wenn ihnen eine etwa gleichaltrige Person gegenüber tritt.

Folgende kostenfreie Varianten des Ausstellungsbesuchs von Montag bis Freitag werden angeboten:

Zeitraum: 07. -19. April 2016

Besuchszeiten

7:45 – 9:45

10:15 – 12:15

12:45 – 14:45

Für die Koordinierung der Abläufe und Vorbereitung der Ausstellungsbegleitung möchten wir Sie bitten, uns über folgende Fragen im Rahmen der Anmeldung zu informieren.

–       Anzahl der Schüler_innen

–       Alter der Schüler_innen

–       In welchem Rahmen besucht die Klasse die Ausstellung?

–       Wie ist das Vorwissen der Gruppe (z.B. haben die Schüler_innen das Tagebuch bereits gelesen)?

 [mehr erfahren]

5.12. FREISPIEL-Improtheater!

A3_Freispiel3Das Warten hat ein Ende – endlich gibt es wieder die mitreißende Improtheater-Show mit den FREISPIELern zu erleben!

Am 5.12. um 18 Uhr im Theatersaal – wir freuen uns auf euch!

Eintritt 5 EUR, erm. 3 EUR

Seniorentheater bei ARThus!

Morgen am Donnerstag dem 16.10. um 19.30 im Theatersaal!

Die “Sensoren” mit ihrem neuesten Stück:

OJE DIE LIEBEN NACHBARN!

Freunde kann man sich aussuchen. Nachbarn nicht. Die sind einfach da. Und irgendwie muss
man mit ihnen klarkommen. Man muss sie nehmen, wie sie sind. Auch mit allen ihren Problemen und Problemchen. Und wer spontan hilft, kann auch in verwirrende und undurchsichtige Situationen geraten.
Auslöser dafür sind meistens ganz banale Ereignisse. In diesem Fall braucht die neue
Mieterin im Haus die Hilfe eines Nachbarn, die Biomülltonne erweist sich als
Horrorinstrument und ein Keksvorrat reicht bei weitem nicht.
Die Vermutung ist richtig: es handelt sich hier um ein heiteres Bühnenstück. Die
Theatergruppe „Die Sensoren“ aus dem ARThus hat sich in einer turbulenten Szenenfolge
diverser Nachbarschaftsprobleme angenommen.
Bereits vor drei Jahren hatte sich die sechsköpfige Gruppe – alle im Rentenalter – entschlossen, unter der Anleitung von Theaterpädagogen die Bühnenbretter zu betreten und jedes Jahr ein neues Stück zu zeigen. Übrigens werden weitere Mitspieler/-innen gesucht.

20151015_105726

16. Oktober 2015, 19.30 Uhr
ARThus Theatersaal 1 Etage
im Rostocker Freizeitzentrum
Kuphalstraße 77

Eintritt 3 EUR

15.09. ARThus Theater in der Bühne 602!

Die ARThus-Theatergruppe SCHIEFE SZENE und die Seniorentheatergruppe DIE SENSOREN in einer einmaligen Doppelveranstaltung in der Bühne 602!

Mit einer Eintrittskarte können übrigens beide Stücke besucht werden.

Wunschpunsch_A3_kl

 

18:00 SCHIEFE SZENE: “Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch” (Michael Ende)

Beelzebub Irrwitzer hat ein Problem: Nur noch sieben Stunden bis zur Jahreswende, und sein Vertragssoll an bösen Tagen ist noch lange nicht erfüllt. Da wehen ihm seine Hexentanten mit einer rettenden Idee ins Haus, die jeden Fluch sofort in Erfüllung gehen lässt. Allerdings haben die Hexen und der Zauberer ihre Rechnung ohne den Kater Maurizio und den Raben Jakob gemacht. Die beiden mutigen Spione des Hohen Rates der Tiere setzen alles daran, die Welt vor dem drohenden Unheil zu bewahren!
Ein Theaterstück der Gruppe “Schiefe Szene” der Jugendkunstschule ARThus.
ab 10 Jahren

Sensoren_A3_kl

19:30 DIE SENSOREN: “Oje, die lieben Nachbarn”

Freunde kann man sich aussuchen. Nachbarn nicht. Die sind einfach da. Und irgendwie muss
man mit ihnen klarkommen. Man muss sie nehmen, wie sie sind. Auch mit allen ihren Problemen und Problemchen. Und wer spontan hilft, kann auch in verwirrende und undurchsichtige Situationen geraten.
Auslöser dafür sind meistens ganz banale Ereignisse. In diesem Fall braucht die neue
Mieterin im Haus die Hilfe eines Nachbarn, die Biomülltonne erweist sich als
Horrorinstrument und ein Keksvorrat reicht bei weitem nicht.
Die Vermutung ist richtig: es handelt sich hier um ein heiteres Bühnenstück. Die
Theatergruppe „Die Sensoren“ aus dem ARThus hat sich in einer turbulenten Szenenfolge
diverser Nachbarschaftsprobleme angenommen.
Bereits vor drei Jahren hatte sich die sechsköpfige Gruppe – alle im Rentenalter – entschlossen, unter der Anleitung von Theaterpädagogen die Bühnenbretter zu betreten und jedes Jahr ein neues Stück zu zeigen. Übrigens werden weitere Mitspieler/-innen gesucht.

Die diesjährige erste Aufführung ist am 15. September 2015, 19.30 Uhr in der Bühne 602 im Stadthafen zu sehen. Der Eintritt kostet 6 bzw. 4 Euro.

Das neue Kursprogramm 2015/2016

Seit über 20 Jahren bringen wir Kinder, Jugendliche und Junggebliebene in Kursen und Workshops mit einer breiten Palette bildender und darstellender Künste in Berührung.

Unsere Kurse laufen wöchentlich parallel zum Schuljahr – der Einstieg ist  aber auch nach Kursbeginn möglich.  Zum Kennenlernen und Ausprobieren kann eine kostenlose Probestunde genommen werden.

Neben unserem Kursprogramm gestalten wir künstlerische Ferien- und Familienangebote, für Schulen entwicklen wir Projekte und sind Partner in der Gestaltung des Ganztagsunterricht.

Hier der Link zum Kursplan als PDF

ARThus2015_Kurse

 

Neues Theater-Projekt (TUSCH) gestartet

Nachdem bereits 7 Schulen Partner des TUSCH-Netzwerks geworden sind, freuen wir uns auf ein neues Bündnis, das jetzt durchstartet:

Die Grundschule “Kleine Birke” in Lütten Klein wird gemeinsam mit IN VIA in einem wöchentlichen Kurs mit an einem gemeinsamen Projekt arbeiten – theaterpädagogischer Partner ist die Hochschule für Musik und Theater.
Wir freuen uns über den erfolgreichen Start!