15.09. ARThus Theater in der Bühne 602!

Die ARThus-Theatergruppe SCHIEFE SZENE und die Seniorentheatergruppe DIE SENSOREN in einer einmaligen Doppelveranstaltung in der Bühne 602!

Mit einer Eintrittskarte können übrigens beide Stücke besucht werden.

Wunschpunsch_A3_kl

 

18:00 SCHIEFE SZENE: “Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch” (Michael Ende)

Beelzebub Irrwitzer hat ein Problem: Nur noch sieben Stunden bis zur Jahreswende, und sein Vertragssoll an bösen Tagen ist noch lange nicht erfüllt. Da wehen ihm seine Hexentanten mit einer rettenden Idee ins Haus, die jeden Fluch sofort in Erfüllung gehen lässt. Allerdings haben die Hexen und der Zauberer ihre Rechnung ohne den Kater Maurizio und den Raben Jakob gemacht. Die beiden mutigen Spione des Hohen Rates der Tiere setzen alles daran, die Welt vor dem drohenden Unheil zu bewahren!
Ein Theaterstück der Gruppe “Schiefe Szene” der Jugendkunstschule ARThus.
ab 10 Jahren

Sensoren_A3_kl

19:30 DIE SENSOREN: “Oje, die lieben Nachbarn”

Freunde kann man sich aussuchen. Nachbarn nicht. Die sind einfach da. Und irgendwie muss
man mit ihnen klarkommen. Man muss sie nehmen, wie sie sind. Auch mit allen ihren Problemen und Problemchen. Und wer spontan hilft, kann auch in verwirrende und undurchsichtige Situationen geraten.
Auslöser dafür sind meistens ganz banale Ereignisse. In diesem Fall braucht die neue
Mieterin im Haus die Hilfe eines Nachbarn, die Biomülltonne erweist sich als
Horrorinstrument und ein Keksvorrat reicht bei weitem nicht.
Die Vermutung ist richtig: es handelt sich hier um ein heiteres Bühnenstück. Die
Theatergruppe „Die Sensoren“ aus dem ARThus hat sich in einer turbulenten Szenenfolge
diverser Nachbarschaftsprobleme angenommen.
Bereits vor drei Jahren hatte sich die sechsköpfige Gruppe – alle im Rentenalter – entschlossen, unter der Anleitung von Theaterpädagogen die Bühnenbretter zu betreten und jedes Jahr ein neues Stück zu zeigen. Übrigens werden weitere Mitspieler/-innen gesucht.

Die diesjährige erste Aufführung ist am 15. September 2015, 19.30 Uhr in der Bühne 602 im Stadthafen zu sehen. Der Eintritt kostet 6 bzw. 4 Euro.